· 

Highline in Trin Mulin

  • Art. 10

Das, meine Freunde, das war ein unvorstellbares Erlebnis. "Highline" nennt man eine Slackline die sich auf einer Höhe spannt, die für mögliche Stürze einfach zu gefährlich ist. Somit sichert man sich mit einem Klettergurt und einer Selbstsicherung an der Line. Die Line wird entweder, bei genügender Länge, doppelt gespannt, oder es wird ein zusätzliches Kletterseil unter das Laufband gespannt. Der an der Selbstsicherung angeknöpfte "Muni- Ring" wird durch beide Seile (Laufband und Kletterseil) eingeschleift. So hat man eine doppelte Sicherung. Schliesslich fällt man auch mit vollem Gewicht und Schwung in die Line, auch wenn die Line eine Bruchlast von über 40kN hat, geht man bei solchen Höhen lieber auf nummersicher. Wie so ein Sturz von der Line aussieht siehst du Hierunter der Rubrik "Slackline". Wie man oben auf dem Bild sieht ist es nicht unbedingt einfach, und man kann sich schon mal ein bisschen ärgern. Besonders, wenn man normalerweise absolut keine Höhenangst oder oder Hemmungen in diesem Bereich hat, fängt man auch als erfahrener Slackliner wider bei Null an. Und das frustriert ein wenig, um ganz ehrlich zu sein.

Aber je mehr das man es versucht, umso mehr gewöhnt man sich an die Höhe. Und schon werden vereinzelnde Schritte sicherer. Ja, es braucht Übung, verdammt viel Übung. Aber ich habe mich sofort verliebt. Es hat einen Reiz an sich, den ich kaum beschreiben kann. Ich fühle mich in Mehrseillängen Routen schon der Höhe ausgesetzt, aber auch dies steht nicht zum Vergleich zum Highlinen. Man verfügt nicht über einem massiven Felsen, der da Felsenfest da steht. Nein, man verfügt nur über ein 25mm breites Band, dass jedes zucken, ja jede Eruption die du von dir gibst, widerspiegelt. Und dass, ist das einzige im Radius von 15 Metern. Man fühlt sich ein wenig nackt da oben. Aber es fordert auch absolute Konzentration, Körperbeherrschung und Mentale stärke.  Um es hier schon zu sagen, es wird intensiv geslackt diesen Sommer. Soviel steht fest. 


Verzweiflung auf 15 Meter.
Verzweiflung auf 15 Meter.

Was habt ihr uns zu sagen?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0